Donnerstag, 26. Juni 2008

Kyoto

War das ein schlechtes Spiel Eine Mischung aus dem Österreich und dem Kroatien Spiel. Aber es hat was, so ein Spiel mitten in der Nacht in einer Bar in Tokio zu sehen. Zusammen mit einem Amerikaner aus LA und lauter verliebten japanischen Paaren die nicht ahnen konnten, was Ihnen in der Nacht blüht.
Nach dem Spiel war um 6:30 Frühstück auf dem Fischmarkt angesagt.
Um 8:00 ging es dann ab nach Kyoto. Mit dem Shinkansen 2h. Gefühlt waren es 5 Minuten. Denn kaum hatten wir unsere Sitze gefunden hat uns der Schlaf übermannt.
In Kyoto war heute Storcheck angesagt. Auch das war wieder interessant. Wobei sich die Unterschiede zu Europa nicht gravierend sind.
Jetzt sitzen wir schon wieder im Zug, auf dem weg nach Nara. Noch mal Storecheck. Wir sind aber alle froh, wenn wir heute Abend früh in die Betten fallen können.

Kommentare:

Ralph hat gesagt…

Moin Jungs,
da komme ich nicht umhin, Euch meiner aussprechenden Anerkennung zu versichern. Respekt sowohl für Euer Durchhaltevermögen als auch für die realistische Beurteilung dieses grottenschlechten Spiels. Mit deutschem Opportunismus: wir sind im Finale.
Entnehme ich den Worten des Jan, dass Ihr Euch die Auswahl unseres Finalgegners entgehen lasst ?

Ruhet sanft, much fun, ciao,

:-Ralph

Holger hat gesagt…

Für Kyoto kann ich euch ja schon beneiden. Würde ich schon auch mal gerne sehen. Aber dann als Kulturtourist und mit vielleicht etwas mehr Zeit als ihr. Aber dafür seid ihr ja auch nicht hin gefahren!

Weiterhin viel Spaß,
Holger

Ralph hat gesagt…

Habt Ihr eigentlich die Gelegenheit genutzt, das Protokoll zu unterschreiben ?
:-Ralph

Jan Möllendorf hat gesagt…

Protokoll ist unterschrieben...Mit G. B.